Heavy-Metal.de // THE EDGE OF REASON - How can i drop this Mask [Post-Hardcore]

Heavy-Metal.de // THE EDGE OF REASON - How can i drop this Mask [Post-Hardcore]

Regensburg lauert

Junge, Junge

Genau das… junge Musiker, der jüngste 16, der älteste 22 – entern mit ihrem ersten Release die böse Welt des Musikbusiness… um zu zeigen, was sie auf der Planke tragen.

Mein anfängliches belächeln wich echter Ehrfurcht. Die Jungs aus dem Süden unserer Republik beweisen, daß man nicht zum alten Ferrum gehören muß, um wirklich gutes zu leisten.

...

Musikalisch geht es in die ungeahnten Weiten des Hardcore – recht modern - aber schillernd schräg und kräftig ans Bein gepißt. So muß das!!!

Gerade dieses Jahr wurde die Band erst gegründet und schon legt sie ein Debüt hin, welches mich durchaus erstaunt und froh stimmt. Das hat nichts mit Weihnachten zu tun – die Glöxxkes höre ich auch so hier klingen.

Wer auf Riffhexerei steht und vorwärts treibende Beats, dabei großen Wert auf gute Vocalarbeit legt, der sieht hier eine Kapelle mit ganz viel Potential für den richtigen Absprung aus der Dümpel-Veröffentlichungs-Masse.

Viel sei nicht mehr zu verzälle… wer auf rohen, handmade Sound steht, der könnte ja mal ein Öhrchen riskieren; oder auch zwei.


Rock-Garage // THE EDGE OF REASON - How can i drop this Mask [Post-Hardcore]

Rock-Garage // THE EDGE OF REASON - How can i drop this Mask [Post-Hardcore]

THE EDGE OF REASON – kurz TEOR - stammen aus Regensburg und rechnen ihren Sound dem Posthardcore zu.
Mit „How Can I Drop This Mask“ liegt ihr Erstling in Form einer EP mit sechs Tracks vor. Gitarrist Brian Cargill, Bassist Dani Cen und Sänger Ro Seven gründeten die Band 2012 und werden durch Lucas Adhoch an den Drums verstärkt.
Was die Oberpfälzer hier vorlegen ist erstaunlich. 2012 gegründet und im Juli desselben Jahres eine EP mit 6 Stücken – nicht von schlechten Eltern. Und das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen.
Das Album klingt authentisch, fette Riffs und hämmernde Blast prägen es ebenso wie die sehr vielfältige Stimme von Sänger Ro. Der beherrscht sowohl Screams und Growls als auch den Klargesang. Das zeigt das balladenmässige „Honey Bacon“, die einzige rein akustische Nummer auf dem Album. Das ist zugleich auch der einzige „sanfte“ Track. Der Rest der EP geht ziemlich ab. „How Can I Drop This Mask“ beginnt zwar mit einem sanften Bass, das dauert aber gerade mal zwei Takte. Dann startet eine Metalcore-Orgie mit enormer Intensität. Blastbeats und harte Riffs gepaart mit der heftigen Stimme und treibenden Basslines.
Nicht weniger geht „Wanna Give You Wings“ – fett, schnell und vorwärtstreibend. Das die Jungs leiden, glaubt man nicht. Dafür ist das Album zu stimmig, der Sound zu überzeugend. „Suffer“ muss sich also mit einer anderen Thematik befassen – was anders als die ewige Thematik gebrochener Herzen und persönlicher Verletzungen? Stimmlich kotzt sich Ro Seven so ziemlich aus, zeigt die gesamte Palette. Der junge Mann hat’s drauf.
„And I Wash You Away“ ist der einzige Song, der ein wenig aus der Reihe tanzt – da wird fast schon astreiner Punk der härteren Sorte geboten. Auch das Teil geht heftig zur Sache, der Rhythmus treibt vorwärts ohne Rücksicht auf Verluste.
„When I Was Weak“ zeigt sich dann wieder von der metallenen Seite, ebenfalls straight forward und mit derselben musikalischen Power wie das restliche Album.
„How Can I Drop This Mask“ ist ein Erstling, der sich nicht zu verstecken braucht. Wenn TEOR auf der Bühne gleichermassen abdrücken, dann muss das Spass machen. Und bei diesem Potential darf man gespannt auf das erste Full Length Produkt sein. Ein wirklich hörenswertes Album!

Rating: 8/10

Vielen Dank an Danny von Rock-Garage.


new-post-hardcore.com - Review zu How Can I drop This Mask [Post-Hardcore]

new-post-hardcore.com - Review zu How Can I drop This Mask [Post-Hardcore]

Description: The German Post-Hardcore band 'The Edge of Reason', founded in 2012, have a dynamic sound, switching between hardcore unclean vocals and breakdowns to clean, catchy choruses. The heavier elements are great - with lots of powerful drums and guitars as well as diverse vocals ranging from the higher screams to lower growls. Their first EP was released earlier this year in July, entitled 'How Can I Drop This Mask'. This band take everything from the metalcore genre and combine it with a melodic feel, creating a thick and exciting sound. Their talent is clearly evident in the complexity and well-combined nature of their music, and each song is a strong, energetic record in its own right.
One Song You Must Listen To: Wanna Give You Wings, How Can I Drop This Mask
For Fans Of: BlessTheFall, Drop Dead Gorgeous, Escape The Fate, Greeley Estates, Falling In Reverse

Rating: 9.5/10

Vielen Dank an J von New-Post-Hardcore


Metal-Inside.de - Review zu How Can I drop This Mask [Post-Hardcore]

Metal-Inside.de - Review zu How Can I drop This Mask [Post-Hardcore]

Kaum zu glauben, dass diese Band aus dem schönen Regensburg stammt. Ein derartiger Hassbrocken lässt sich nur schwer in diesem beschaulichen Städtchen verorten. Wieso spielen diese Jungs überhaupt so gut? Die sind doch noch total jung, nämlich zwischen 16 und 22 Jahre alt. Und besonders, was der 19-järige Shouter namens Ro Seven vom Stapel lässt, ist wirklich beeindruckend. So wechselt er scheinbar spielend zwischen klarem Gesang, fiesem Gekeife und bösen Growls. Aber auch die drei Mitmusiker lassen sich nicht lumpen und liefern einen brachialen und gleichermaßen komplexen Boden dazu, der es in sich hat. Alleine, was der gerade mal 16-jährige Drummer Lucas Adlhoch zusammenzimmert, hat Hochachtung verdient. Aber auch alles andere sitzt hier einfach genau da, wo es hingehört. Vertrackte Riffs liefern sich Duelle mit straighten Abgeh-Parts und Breakdowns, dazu gelingen ihnen in jedem Song auch wieder echte Ohrwurm-Hooks. Fett produziert ist das Ganze auch noch. Lediglich der letzte, akustische, Song fällt etwas aus dem Rahmen, unterstreicht aber noch die Musikalität der Band. Dazu muss man sich noch vor Augen halten, dass „How Can I Drop This Mask“ die erste Veröffentlichung der Band überhaupt ist. THE EDGE OF REASON ist also ein Name, den man sich merken sollte. 2013 soll das Debüt-Album erscheinen, und ich bin schon sehr gespannt, was uns die Regensburger dann um die Ohren hauen werden. Das Demo kann übrigens auf der Website der Band kostenlos heruntergeladen oder als CD für 4,99 Euro plus Versand gekauft werden. (jan)

Vielen Dank an Jan von Metal-Inside


©2012 The Edge of Reason, Webdesign Regensburg